Wie viel verdient ein Lehrer?

Wer Lehrer werden möchte, muss studieren und sich schon vor dem Studium entscheiden, welche Art von Lehrer es denn sein soll.
Zur Auswahl stehen unter anderem:

  • Gymnasiallehrer
  • Hauptschullehrer
  • Realschullehrer
  • Grundschullehrer
  • Berufsschullehrer
  • Sonderschullehrer

Da es sich hierbei um vier verschiedene Schulen handelt, sind auch die Gehälter von Lehrern unterschiedlich. In den meisten Fällen werden Lehrer nach Besoldungsgruppen eingeteilt. Hier ist auch noch einmal zu unterscheiden, ob man verbeamtet oder angestellt ist, ob man Fachlehrer ist und welchen Karrierefortschritt und wie viele Dienstjahre man hat. Besoldungsstufen steigen in regelmäßigen Abständen. Auch kommt es auf das jeweilige Bundesland an, in dem man wohnt.

 

Durchschnittliche Lehrergehälter

An den folgenden Beispielen möchten wir die Durchschnittsgehälter aufzeigen, ohne dabei die Besoldung oder das Dienstalter zu berücksichtigen:

  • In der Grundschule verdienen Lehrer zwischen 2.100 und 3.900 Euro.
  • Als Hauptschullehrer kann man im Schnitt zwischen 3.000 und 3.500 Euro verdienen.
  • Das Gehalt für Realschullehrer liegt zwischen 3.000 und 4.000 Euro.
  • Gymnasiallehrer verdienen zwischen 3.200 und 4.100 Euro im Schnitt.
  • Ein Lehrer an der Sonderschule kann zwischen 1.900 und 3.800 Euro verdienen.
  • Wer an einer Berufsschule unterrichtet, kann mit einem Gehalt von 1.800 bis 3.800 Euro rechnen.