Was verdient ein Bankkaufmann?

Ein Bankkaufmann arbeitet in der Regel in einer Bank und hat dort mit allerlei Finanzgeschäften zu tun. Darunter fallen Kreditgeschäfte, Zahlungsverkehr, Vermögensanlagen, Kundenorientierung, Rechnungswesen und Personalwesen. Ein Bankkaufmann verkauft, berät und bedient im Kundenbereich ebenso, wie er intern verwaltet und organisiert. Durch Fortbildungen kann man die Karriere in Angriff nehmen und Aufstiege bis zum Zweigstellenleiter erreichen.

 

Vergütung in der Ausbildung als Bankkaufmann

Davor steht die dreijährige Ausbildung (Studenten können im 2. Jahr einsteigen), die folgende durchschnittliche Vergütungen bereithält (je nach Arbeitgeber und Bundesland unterschiedlich):

  • 750 Euro im 1. Lehrjahr
  • 800 Euro im 2. Lehrjahr
  • 860 Euro im 3. Lehrjahr

 

Verdienst als Bankkaufmann

Als fertiger Bankkaufmann kann man mit einem Durchschnittsgehalt von 2.500 Euro rechnen. Auch sind Spitzenverdienste von bis zu 8.700 Euro möglich. Dabei wird nach Bundesländern gestaffelt. Hier die Durchschnittswerte:

  • 2.100 Euro gibt es in Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern
  • 2.300 Euro sind es in Sachsen und Niedersachsen
  • 3.000 Euro kann man in Hessen verdienen
  • 3.200 Euro verdient man im Bundesland Berlin

 

Die übrigen Bundesländer liegen mit ihren Gehältern dazwischen.

Wie viel verdient ein Pilot?

Will man als Pilot tätig werden, hat man die Möglichkeit, bei einer Fluggesellschaft im Passagierverkehr unterzukommen oder auch bei einem Transportunternehmen. Vor dem Einsatz als Chefpilot wird man in aller Regel mehrere Jahre einem erfahrenen Piloten an die Seite gesetzt, um diesen zu unterstützen.

Verdienst als Pilot

Die Verdienstmöglichkeiten bei Piloten richten sich nach dem jeweiligen Bundesland, in dem man angestellt ist. Co-Piloten verdienen im Schnitt rund 5.100 Euro, Chefpiloten 6.700 Euro. Gestaffelt nach Bundesländern ergeben sich dabei folgende Werte:

    Verdienst als Co-Pilot

  • Ein Co-Pilot in Hamburg verdient im Schnitt 3.500 Euro
  • Ein Co-Pilot im Saarland kann mit 6.500 Euro rechnen

Die anderen Bundesländer liegen dazwischen. Spitzenwerte von bis zu 10.000 Euro sind aber auch bei Co-Piloten zu erreichen. Am einfachsten ist dies in Hessen möglich.

    Verdienst als Chef-Pilot

  • Ein Chef-Pilot in Hamburg verdient im Schnitt 4.000 Euro
  • Ein Chef-Pilot in Hessen kann mit 9.000 Euro im Schnitt rechnen

Auch hier kann man die anderen Bundesländer dazwischen ansiedeln.

Natürlich sind bei Chefpiloten Spitzenverdienste von über 10.000 Euro durchaus möglich. Vor allem in Hessen und auch in Berlin und Nordrhein-Westfalen können diese Werte erreicht werden.